stretching

Das Dehnen der Muskulatur und eine kontinuierliches Stretching helfen dabei ein gutes Bewegungsausmaß zu erreichen.

Den physischen Stress zu vermindern war noch nie so einfach. Wort des FisioLAB. Physiotherapie Bozen.

Die Vorteile

Auf muskel – schelettrischem Niveau verbessert das Dehnen die Flexibilität und Elastizität der Muskeln und der Sehnen mit einer globalen Verbesserung der Bewegungsfähigkeit. Weiter ist das Stretching eine ausgezeichnete Form der Prävention von Kontrakturen, in einigen Fällen verringert es das Erschöpfungsgefühl und beugt Muskel- und Gelenksverletzungen vor.

Die Vorteile für die Gelenke ist außerdem nicht zu unterschätzen: Es hilft dabei die Muskelelastizität zu verbessern und trägt einen Beitrag zur „Schmierung“ der Gelenke bei und wirkt somit zur Linderung von degenerativen Erkrankungen wie Arthrose mit. Somit hält das Stretching die Gelenke „jung“ und verlangsamt den Prozess der Kalzifikation des Bindegewebes.

Die Dehnübungen unterstützen ebenso das Herabsetzen des Arteriendrucks und begünstigen somit den Blutfluss. Weiter begünstigen sie eine Entspannung und verringern somit den physischen Stress, außerdem verbessern sie die Koordination der Bewegungen.

Die Regeln zur korrekten Ausführung
Diese Methode ist der Vorläufer anderer Techniken, welche sich mit der Zeit weiterentwickelt haben. Um es richtig auszuführen gilt es einige Regeln zu betrachten:

  • Es ist wichtig jene Gruppe von Muskeln zu identifizieren, welche gedehnt werden sollen, eine Position zu finden, welche sowohl bequem als auch wirksam ist. Diese Position sollte für 15 bis 30 Sekunden gehalten werden;
  • Zu beachten ist, dass das Dehnen nicht die Schmerzschwelle überschreiten sollte
  • Vor dem Stretching, ist es unumgänglich den Muskel aufzuwärmen, deshalb wäre es sinnvoller das Dehnen nach dem Training auszuführen um dem Körper am Ende einer Trainingseinheit zu helfen sich zu entspannen; es ist allerdings auch zu unterstreichen, wie einige Autoren empfehlen, dass das Dehnen des kalten Muskels die Effizienz, vor allem des Bindegewebes, verbessert.

Es gibt noch weitere Tricks um das Stretching effizienter zu gestalten:

  • Das Tragen von bequemer Kleidung, welche weite Bewegungsausmasse ermöglicht und das Atmen nicht verhindert;
  • Die Umgebung in welcher das Training ausgeführt wird ist außerdem wichtig, da viele Übungen des Dehnens auf dem Boden stattfinden. Der Boden sollte deshalb nicht zu kalt sein und es wäre gut eine Matte zu verwenden um den Bereich der zum Dehnen verwendet wird so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Umgebung sollte außerdem nicht geräuschvoll sein, da dies nicht zur Entspannung beiträgt. Außerdem ist es wichtig sich beim Dehnen nicht mit den anderen zu vergleichen, da dies nur unnütze Herausforderungen verursachen würde und somit eine gefälschte Schmerzwahrnehmung zur Folge hätte.

Das Stretching ist ein Zweig der Physiotherapie. Die Physiotherapie ist ein weiter Zweig in Bozen. Du suchst einen Stretching – Kurs? Die Lösung ist „Physiotherapie Bozen“ oder besser FisioLAB.

Wir erwarten dich.